Chebo vom Brunnenfeld - Chebozucht in MV

Chebo - genau mein Typ


Am 5. und 6.1.2017 hatte unsere Kassy ihre 2.Hochzeit.

Dieses Mal hatten wir für sie einen glatthaaarigen Rüden ausgesucht. Am 4.1.17 fuhren wir ins Schwabenland und am Abend hatte unser Auto 850 km mehr auf dem Tacho stehen.

Aaron kam, sah und siegte und am 3.2.17 wurde uns die Trächtigkeit durch eine Ultraschalluntersuchung bestätigt.

Daher erwarten wir um den 5.3.17 unseren F-Wurf.

 



Stolz präsentierte uns Kassy am 7.März noch ihren Bauch, als wollte sie sagen:" Es ist alles in Ordnung."

Am 10. März war es dann aber nach einer unendlich gefühlten Wartezeit soweit. 
Kassy brachte zwischen 4:00 und 7:30 Uhr fünf gesunde Welpen zur Welt. Es sind 3 Buben und 2 Mädel.


Name und Geburtsgewicht

am 11.3.17

9 Wochen - (Abgabe)

1 Jahr

Rüde Franzl





Hündin Fee




Rüde Frodo





 

Rüde Fiete

 




 Leider mussten wir eine zweite Hündin Flo am 29.3.17 über die Regenbogenbrücke gehen lassen!!! 

11.3.17

Ja und nach dem alle bei Mutti ihr Abendbrot tranken, stärkten sich die Jungen weiter und die Mädels gingen schlafen!!!

15.3.17

Auch wenn in der ersten Woche nicht viel geschieht, so kann man doch zusehen wie die Welpen wachsen. Alle nehmen gut zu und Kassy kümmert sich aufopferungsvoll um ihre "Kinder".

17.3.17

Die erste Woche haben die Welpen überstanden. Sie ist geprägt von den immer gleichen Abläufen. Trinken - Schlafen - Trinken -Schlafen.
Fast hätten wir es vergessen - 1 x am Tag kommt auch noch das Wiegen dazu. Nur so können wir kontrollieren, ob sie auch genug Milch bekommen. Alle 5 haben es geschafft nach einer Woche ihr Geburtsgewicht zu verdoppeln. "Mama" Kassy und wir sind zufrieden.

24.3.17

Die zweite Woche ist geschafft. Alle fünf Welpen haben die Augen geöffnet und erkunden nun schon gezielt ihre Umwelt und sich selbst. Die ersten Blicke über den Kistenrand werden auch schon gewagt. Insgesamt haben sie gut zugenommen und Kassy kümmert sich nach wie vor um ihre Welpen. Aber seht selbst.

26.3.17 

Am Wochenende erfolgte der Umzug der Wurfkiste ins Wohnzimmer.
Gegen Ende der Woche 3 können die Welpen meist sehr gut laufen. Ist dies auch bei diesem Wurf so, werden wir zum Ende der Woche die Wurfkiste öffen  und beobachten, wir die Welpen auf die neu gewonnene Freiheit reagieren. Flo übt jedenfalls weiter das Laufen und gemeinsam wird an der Bar der Umzug gefeiert, während die anderen Beiden zuschauen. 

 

28.3.17

Da die kleinen Fellnasen schon recht sicher gehen können, entschlossen wir uns heute die Wurfkiste zu öffnen. Selbst wir waren erstaunt, dass sie ohne große Verzögerung die Kiste verließen und auf Erkundung gingen. Allerdings kostete der Ausflug eine Menge Kraft.

29.3.17

 Wir sind unsagbar traurig, dass wir unsere kleine Flo heute über die Regenbogenbrücke schicken mussten.

Leider hat ihr Schutzengel kurz geschlafen und das Unglück nahm seinen Lauf.
Schweren Herzens ließen wir sie erlösen.
In den Tagen, die sie bei uns war, brachte sie uns viel Freude.

 1.4.17 

Gestern wurden unsere F-chen schon 3 Wochen alt. Wie schnell doch die Zeit vergeht.
Wir möchten auf diesem Wege Dankeschön sagen, für alle netten Worten, welche uns in der schweren Stunde der vergangenen Woche erreichten.

 Aber da sind ja noch 4 kleine Fellnasen, die unsere Aufmerksamkeit brauchen. Und sie werden immer aktiver und neugieriger. So begann die Zeit des Zufütterns, obwohl Mama Kassy noch immer zum Säugen in das Laufgitter geht. So langsam kommen auch die anderen Mitglieder des Rudels und schauen was sich dort so bewegt. Und die kurzen Ausflüge auf die Terrasse brachten wieder neue Eindrücke. 

 4.4.17

Die Tage werden wärmer und so geht es immer wieder einmal auf die Terrasse. Auch hier lässt Kassy ihre Welpen an die Bar.
Nach einem anstrengenden Tag erholen sich die "Großen" bei einem Waldspaziergang.

7.4.17

Heute vor 4 Wochen kamen unsere Welpen des F-Wurfes zur Welt. Nun erkunden sie auch schon bei Sonnenschein die Terrasse und lernen durch Besuche von Hundefreunden fremde Hunde und fremde Menschen kennen. 

 10.4.17

Das schöne Sonnenwetter noch einmal nutzend, tobten die Kleinen mit Halbschwester "Ebby" auf der Terrasse herum.

14.4.17

Heute vor 5 Wochen wurden wir morgens um 4:00 Uhr geweckt und Kassy begann mit unserem F-Wurf. Die ersten Besucher, das erste Kind und auch fremde Hunde haben unsere Welpen schon kennengelernt. In den nächsten 4 Wochen bis zur Abgabe werden sie noch viel lernen müssen. Bisher macht uns die Aufzucht des Wurfes sehr viel Freude, da er ruhig und ausgeglichen ist.

22.4.17

Gestern war der 6-wöchige Geburtstag und es hat sich eine Menge getan. Durch die freien Tage über das Osterfest kamen durch verschiedenen Besuche andere Kinder und andere Hunde. Bei allen Begegnungen machten sich Fee, Franzl, Frodo und Fiete sehr gut. Neugierig gingen sie auf die fremden Hunde zu und auch die Begegnung mit Kindern verlief, wie in der Vorwoche ohne Probleme. Oder einfach gesagt - Unsere Fellnasen verhielten sich so, wie wir es von den Chebo auch erwarten - Keiner enttäuschte.

22.4.17

Die 7.Woche ist herum und die Welpen sind gesund und munter. Sie haben gut zugenommen und toben sich nach Herzenslust aus. Ihre zukünftigen Familien waren zu Besuch und haben ihrer neuen Mitglieder kennengelernt. Nun sind es noch 2 Wochen, in denen noch so viel zu lernen ist. Aber schaut es Euch selber an.
 

1.5.17

Das lange Wochenende neigt sich dem Ende entgegen. Da gab es Besuch vom Halbbruder Ede. Dieser "Unbekannte" musste genau unter die Lupe genommen werden. Dann war auch die Zeit für eine erste Autofahrt mit unseren Welpen. Zu unserem Erstaunen waren sie alle schnell zur Ruhe gekommen.  Mal sehen ob es beim nächsten Mal auch so gut geht.

  • IF2T1294
  • IF2T1248
  • IF2T1288
  • 30.4._1.Autofahrt_3
  • 30.4._1.Autofahrt
  • 1.5_FeeFranzlMitSeil
  • 1.5_FieteTobtMitFee
  • 1.5_FieteTobtMitFee_5
  • 1.5_FeeMitSeil
  • 1.5_FieteSitzend
  • 1.5_FranzlLiegendAufBrücke
  • 1.5_FrodoSitzend_2
  • 1.5_FrodoPorträt_5

 2.5.17

Heute machten unsere Fellnasen Erfahrung mit der Leine. Sie waren nicht unbedingt begeistert. Der Widerstand hielt sich jedoch in Grenzen. Es ist ja auch gemein, dies mit einer zweiten Autofahrt zu verbinden. Alle sind aber wohl und unbeschadet wieder zu Hause angekommen.

3.5.17

Ein ganz normaler Tag im Leben eines Welpen in unserer Zuchtstätte.

6.5.17

Gestern wurde sie nun schon 8 Wochen alt. Uh..., wo ist nur die Zeit geblieben???
Und was haben wir nicht alles erlebt in der vergangenen Woche. Autofahren, an der Leine Laufen und auch eine Fleischmahlzeit konnte ausprobiert werden. Einfach lecker. Nun dauert es nicht mehr lange und der Tag des Abschiedes ist da. Noch stehen aber einige Höhepunkte an. Da wäre noch das Impfen und das Setzen des Chips. Und eine schöne Autofahrt haben wir den Welpen auch noch versprochen. Also starten wir hinein in die letzte Woche.

9.5.17

Heute war nun der Tag, an dem die Hunde ihre erste Impfung und ihren Chip implantiert bekamen. So fuhren wir mit allen in die Tierarztpraxis. Hier konnten wir alle noch einmal auf die Waage stellen und im Warteraum staunten sie nicht schlecht, dass es noch andere Hunde auf dieser Welt gibt. Obwohl, einige hatten sie auch auch schon zu Hause kennen gelernt. Alle 4 waren ruhig und gelassen und liessen die "Prozedur" wie richtige Chebo über sich ergehen.

10. und 11.5.17

Nun sind die letzten Tage, an denen sie zusammen sind, für unseren F-chen angebrochen. Und da das Wetter immer besser wurde, war auch richtig Toben angesagt. Aber nicht nur, denn auch an eine Leine muss man sich erst gewöhnen.

12.5.17

Manchmal bildet man sich ja auch Sachen einfach nur ein. Aber es hatte den Eindruck, als ob die 4 es im Gefühl hatten, dass heute die Tage des Abschieds beginnen. Unaufgefordert legten sich alle noch einmal nach dem Toben komplett in einer Reihe zum Kuscheln aneinander.
Am Abend verabschiedete sich Franzl als Erster. Erwartungsvoll wartet er auf seine neue Familie.

13.5.17

Heute waren unsere anderen beiden Rüden an der Reihe ihre Fahrt in die neuen Heime anzutreten. Natürlich ließen sie sich zum Empfang hübsch machen. Und wie bereits am Vortag geschehen, verabschiedeten sich auch diese Beiden kurz vor der Abreise intensiv von ihrer Mama. Nicht nur für die Fiete und Frodo ein bewegender Moment.

Die Stunden und Tage danach

Voller Ungeduld erwarteten wir die ersten Nachrichten der Ausgezogenen. Um so größer war die Erlösung, dass Franzl, Fiete und Frodo gut in ihren neuen Heimen angekommen sind. Sie haben die erste Nacht alle gut überstanden.
Wir wünschen allen neuen Chebobesitzern viel Spaß und Freude mit ihren Fellnasen.

26.5.17

Fee, unsere Hündin aus dem Wurf, fand auf Grund der zu erwartenden Fellart, nicht gleich eine neue Familie, trotz der Nachfragen.
So blieb sie noch 13 Tage länger bei uns und wurde am 26.5.17 von ihrer neuen netten Menschen abgeholt. Sie wird als Zweithündin mit einem Rüden ihren weiteren Lebensweg gehen. Das Eis zwischen den Beiden schmolz sehr schnell und schon am nächsten Tag, so wurde berichtet, blieb der Rüde bei der Begegnung mit anderen Hunden stehen und schaute wo Fee sich aufhält.
In der Zwischenzeit lief sie bei uns im Rudel ganz normal mit als wäre sie schon Jahre hier. Ob beim Autofahren, beim gemeinsamen Spaziergang - immer war sie mit bis sie dann am 26.5.17 zur Übergabe an die neue Familie vorbereitet wurde.

Auch Euch wünschen wir mit dem neuen Familienzuwachs viel schöne gemeinsame Stunden und Jahre.

 

27.05.17
Mit der Abgabe von Fee endete für uns die Aufzucht unseres F-Wurfes. So nach und nach wird der ganz normale Alltag auch hier wieder Einzug halten. 
Damit ist das Kapitel "F-Wurf" aber noch lange nicht zu Ende.
Dank der viele Bilder und der Berichte von den Erlebnissen in den Familien werden wir noch lange Gesprächsstoff haben und oft in Gedanken bei Franzl, Fiete, Frodo und Fee sein.